Online-Selbsthilfe

Für viele Menschen ist eine Online - Selbsthilfegruppe einen zeitgemäße Alternative. Beispiele dazu (zur Verfügung gestellt von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein):

ADHS: Die virtuelle Selbsthilfegruppe ADHS trifft sich einmal im Monat: adhs-deutschland.de

Angsterkrankungen: Die Angst-Hilfe e. V. bietet eine Online-Beratung an, kostenlos und 24 Stunden am Tag erreichbar: angstselbsthilfe.de

Depressionen: Das Online-Selbsthilfe-Programm der Deutschen Depressionshilfe ist in zwölf Sprachen verfügbar. Die arabische Version richtet sich vor allem an Migranten und soll helfen, Sprachbarrieren und Versorgungsengpässe mangels muttersprachlicher Psychotherapeuten und Ärzte zu überbrücken. Es ist geeignet für Betroffene mit leichteren Depressionsformen: ifightdepression.com

Krebs: Die Netzwerkstatt Krebs bietet monatlich professionell moderierte Gruppentreffen als Videochat für Krebspatienten an: netzwerkstattkrebs.de

Pflege: Das Online-Portal und eine App sind speziell auf die Bedürfnisse pflegender Angehöriger zugeschnitten. Wer Familienmitglieder versorgt, kommt oft nicht aus dem Haus. Die App hilft, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und sich untereinander zu vernetzen: in.kontakt

Rheuma: Die App der Deutschen Rheuma-Liga hilft unter anderem durch Bewegungsanleitungen bei der Bewältigung rheumatischer Schmerzen: Auszeit-App